Pressemeldungen

8. März 2017

Macht Change krank? Change-Qualifizierung kann vorbeugen

Change-Projekte belasten die Gesundheit der Mitarbeiter

Wiesbaden, 8. März 2017 – In der jüngsten Umfrage der Mutaree GmbH „Wie viel Change ist machbar“ gaben 30 Prozent der Befragten an, dass in ihrem Unternehmen in diesem Jahr mehr als zehn Veränderungsprojekte parallel geplant sind. Dabei steht die Gesundheit der Mitarbeiter nicht im Fokus. Für nur 26 Pro-zent der Befragten hat die Gesunderhaltung ihrer Mitarbeiter eine hohe Bedeutung. Und dabei bringen  Veränderungen immer eine außerordentliche Bean-spruchung von Führungskräften und Mitarbeitern mit sich. Verunsicherung, Zeitdruck, Arbeitsverdichtung, Überforderung, Erfolgsdruck bei Beibehaltung gleichbleibender Qualität im Tagesgeschäft. „Die Facetten in einem Veränderungspro-zess werden in den meisten… weiter

21. Februar 2017

Change-Projekte: Qualifizierung von Mitarbeitern lohnt sich

Mitarbeiter geraten unter Druck, Change-Qualifizierung kann helfen

Wiesbaden, 21. Februar 2017 – Unternehmen müssen sich kontinuierlich weiter-entwickeln. Steigende Kundenerwartungen, engere Produktionsvorgaben und neue Technologien verlangen nach Flexibilität und neuen Strategien. Der Wandel ist eine der primären Unternehmensaufgaben und gescheiterte Change-Projekte werden zu einer zunehmend kritischen Größe. Sie bedeuten nicht nur, dass ein Unternehmen unter Wettbewerbsdruck gerät, sondern auch den kritischen Verlust von Ressourcen. „Der Handlungsbedarf für ein professionelles Change-Management ist offensichtlich. Jedoch können selbst gut gesteuerte Veränderungsinitiativen scheitern, stehen die Mitarbeiter nicht dahinter. Unternehmensleitung und HR-… weiter

18. Januar 2017

2017 fordert Führungskräfte in Veränderungsprojekten heraus

Mehr Change-Projekte, mehr Anforderungen an Führungskräfte

Wiesbaden, 18. Januar 2017 – Change Management bleibt ein fester Bestandteil auf der Agenda der Unternehmensführer. Im Rahmen der Mutaree-Befragung: „Wieviel Change ist machbar“ erwarten 30 Prozent der Befragten in diesem Jahr mehr als zehn parallel laufende Veränderungsprojekte. Tiefgreifende und breit angelegte Veränderungsprozesse brauchen Zeit, aber natürlich auch schnelle Erfolge in der Umsetzung. Der Change ist vor allem Aufgabe der Führungskräfte. „Im Rahmen eines Veränderungsprojektes müssen viele Mitarbeiter in ihrer je-weiligen Position die richtigen Zahnräder bewegen, Lösungen entwickeln und diese im Zusammenspiel umsetzen. Die Hauptperson dabei ist jedoch die Führungskraft, die den Change-… weiter

7. Dezember 2016
Studien

Der Erfolg von Change-Projekten ist wichtig, jedoch nicht sicher

Ergebnisse der aktuellen Mutaree-Umfrage: Wieviel Change ist machbar

Wiesbaden, 7. Dezember 2016 70 Prozent der Befragten sind davon überzeugt, dass Change-Projekte oberste Priorität haben – jedoch sagen nur 38 Prozent, dass  Change-Projekte wichtiger als das Tagesgeschäft sind. Dieses Ergebnis zeigt ganz deutlich das Spannungsfeld auf, in dem Change-Projekte realisiert werden müssen. Knappe Ressourcen, Leistungsdruck, Überforderung,  eventuell auch verloren gegangenes Vertrauen in den Erfolg der angestrebten Veränderung. Dies ist ein Ergebnis der aktuellen Mutaree-Umfrage „Wieviel Change ist machbar?“ 241 Teilnehmer wurden befragt, darunter 191 Führungskräfte.  „Alle Befragten sind sich einig: der Erfolg eines Change-Projekts ist von immenser Bedeutung. Doch… weiter

22. November 2016

Change-Monitoring: Differenzierte Messungen professionalisieren Veränderungsinitiativen

Die innere Haltung zum Change spielt eine entscheidende Rolle

Wiesbaden, 22. November 2016 Viele Veränderungsprozesse scheitern, weil der Mensch nicht im Mittelpunkt steht oder nicht systematisch und professionell eingebunden wird, so ein Ergebnis der aktuellen Mutaree Change-Fitness-Studie 2016. Weiche Parameter wie z.B. das Engagement von Mitarbeitern und Führungskräften oder die veränderungsbedingte Fluktuation von Mitar-beitern werden kaum gemessen. Das führt dazu, dass Widerstände zu spät erkannt und weder richtig adressiert noch offen kommuniziert werden. Das Vertrauen aller Betroffenen in das Veränderungsvorhaben geht verloren und eine Verweigerungshaltung entsteht. Dabei beeinflussen gerade Enga-gement und Commitment von Mitarbeitern und… weiter

5. Oktober 2016

Mutaree bietet einen Workshop zur "Change-Fitness" an

Praxiserfahrung und richtige Werkzeuge verbessern Change-Management

Wiesbaden, 5. Oktober 2016 Die Mutaree GmbH führt am 13. und 14. Oktober 2016 im Coworking Space in Königstein den interaktiven Workshop „Change-Fitness – Veränderung beginnt im Kopf“ durch. Im Rahmen des Workshops kön-nen Teilnehmer ihre Change-Fitness verbessern, um auch in stürmischen Zeiten in ihrem Unternehmen in der Lage zu sein, das Steuer fest in Händen zu behal-ten. Denn in einer Welt des beschleunigten Wandels und gravierender Umbrü-che spielen die Haltung zu Veränderungen und die entsprechenden Handwerks-zeuge für die Anpassungsfähigkeit der Organisationen eine immer größere Rolle. Der erfahrene Change-Berater Dr. Jörg Sander leitet den Workshop, der sich an alle Akteure und Teams… weiter

14. September 2016
Studien

Diskrepanz zwischen Unternehmensleitung und Mitarbeitern

Veränderungsprojekte spalten die Hierarchieebene

Wiesbaden, 14. September 2016 Bei der Bewertung der Veränderungsfähigkeit von Unternehmen stellt die Mutaree GmbH in ihrer „Change-Fitness-Studie 2016“ einen sichtlichen Zustimmungsabbruch zwischen Unternehmensleitung und Führungskräften bzw. Mitarbeitern fest. Für die Studie wurden drei Hierar-chiestufen von Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen zu folgenden Parametern befragt: Identifikation von Veränderungsnotwendigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit, Kultur, Führung, Steuerung, Kommunikation, Beteiligung und Qualifizierung. Über alle Parameter hinweg unterscheidet sich die Sichtweise der Mitarbeiter deutlich von der Top-Management-Perspektive.

Mitarbeiter kritisieren Management… weiter

17. August 2016

Mutaree lädt zum Workshop Change-Fitness ein

Change Management als Handwerk begreifen und lernen

Wiesbaden, 17. August 2016 Am Donnerstag, 6. Oktober 2016, 15.00 bis 20.00 Uhr, lädt die Mutaree GmbH im Rhein-Main-Gebiet zu dem Impuls-Workshop „Change-Fitness – Wege zu einer neuen Arbeits- und Kooperationskultur“ ein. Das Ziel für alle Teilnehmer: Kompetenz und Fitness im Change-Bereich. Im Rahmen des Workshops zeigt Mutaree Wege und Beispiele zu einer neuen Arbeits- und Kooperationskultur im Unternehmen anhand des Films „AUGENHÖHE Wege“. Es werden Unternehmens- und Führungskulturen vorgestellt, in denen kontinuierlicher Wandel und Veränderungen normal sind. Der erfahrene Change-Berater Dr. Jörg Sander leitet den Workshop, der sich an alle richtet, die sich für Organisationsentwicklung interessieren.… weiter

2. August 2016
Studien

Unternehmen geraten verstärkt unter Veränderungsdruck

Viele Projekte scheitern - Management ist überfordert

Wiesbaden, 2. August 2016 Unternehmen müssen permanent auf gänzlich neue Herausforderungen reagieren und sich neuen Rahmenbedingungen anpassen. Der Veränderungsdruck ist allgegenwärtig. Die aktuelle „Change-Fitness-Studie 2016“ der Mutaree GmbH und Frau Prof. Sackmann zeigt jedoch, dass mit der einhergehenden Vielzahl von Veränderungsprozessen in den Unternehmen hierzulande eine gewisse Müdigkeit eintritt. Und dennoch: Change muss weiterhin stattfinden, und wird künftig sogar noch wichtiger und in noch kürzeren Zyklen erfolgen. Doch wie? Die Change-Studie befragte 408 Teilnehmer aus Top- und Mittel-Management sowie Mitarbeiter aus Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen zu ihrer… weiter

30. Juni 2016
Studien

Change-Fitness-Studie 2016: Unternehmen nicht bereit für den Wandel

Wie Haltung und Handwerk die Change-Fitness beeinflussen

Wiesbaden, 30. Juni 2016 Rasanter technologischer Fortschritt, disruptive Geschäftsmodelle, steigender Wettbewerbsdruck und demographische Entwicklung – 95 Prozent der an der Change-Fitness-Studie 2016 teilnehmenden Unternehmen waren in den vergangenen Monaten in Veränderungsprozessen involviert. Den dabei erzielten Erfolg der Veränderungsprozesse bewerten die Unternehmen jedoch bestenfalls als mäßig, Tendenz fallend. Während noch 2014 25 Prozent der Unternehmen als erfolgreiche „Veränderer“ gewertet werden konnten und nur 8 Prozent nach eigenen Angaben Low Changer waren, sind 2016 nur noch 20 Prozent der Unternehmen High Changer und rund elf Prozent Low Changer. Dies ist ein Ergebnis der aktuellen… weiter