Pressemeldungen

11. Oktober 2017
Studien

Mutaree startet die fünfte große Change-Fitness-Studie

Wiesbaden, 11. Oktober 2017 2010 hat Mutaree das Forschungsprojekt Change-Evolution 2020 ins Leben gerufen. Seither untersucht Mutaree im Rahmen der Studienreihe gemeinsam mit dem Institut für Entwicklung zukunftsfähiger Orga-nisationen alle zwei Jahre umfassend und tiefgehend die Change-Fitness von Unternehmen. Jetzt geht die Befragung in die fünfte Auflage. Das zentrale Forschungsanliegen ist, die aktuelle Situation von Veränderungsprozessen in Organisationen zu ermitteln sowie deren Veränderungsbereitschaft und Veränderungsfähigkeit differenziert zu erfassen und zu bewerten. 

„Change-Fitness ist das Schlüsselwort der Zeit. Um zu überleben, müssen Unternehmen zwei Herausforderungen gleichzeitig erfüllen: sie müssen effizient aber auch innovativ und flexibel… weiter

20. September 2017

Erfolgreiche Change-Projekte profitieren von Fehlern

Feedback und Reflexion im Change-Management wichtig

Wiesbaden, 20. September 2017 – Change ist Alltag. Führungskräfte und Mitarbeiter müssen am Puls der Zeit kontinuierlich neue Wege gehen und Lösungen finden, um ambitionierte Ziele zu erreichen. Flexibilität und Ausdauer sind gefragt, genauso wie die Lust auf Veränderung. Fehler sind dabei unvermeidbar und sollten positiv genutzt werden. „Fehler gehören immer dazu und werden auch immer wieder gemacht. Unsere 10-Jährige Erfahrung als Change-Beratung zeigt, dass gerade erfolgreiche Organisationen eine konstruktive Fehlerkultur haben. Es ist legitim, Fehler zu machen, diese zu nutzen und positiv aus der Situation zu gehen. Unternehmen, die aus Fehlern lernen, entwickeln sich dadurch vor allem in Change-Prozessen… weiter

31. August 2017

Change-Projekte belasten - doch geht das auch anders?

Neue Umfrage

Mutaree fragt nach den Bedürfnissen von Menschen in Change-Situationen

Wiesbaden, 31. August 2017 – Unternehmen sind mehr denn je veränderungsgetrieben. Doch ist Veränderung bereits ein akzeptierter Bestandteil des Tagesgeschäfts? Was brauchen Mitarbeiter und Führungskräfte, damit Change-Projekte nicht belastend sind, sondern Spaß machen? Die Mutaree GmbH möchte aktuell die Bedürfnisse der Mitarbeiter und Führungskräfte in Change-Situationen untersuchen. Machen Sie mit! Ihre Antworten werden helfen, damit Unternehmen Prozesse etablieren können, die sich an Ihren Bedürfnissen und Wünschen orientieren.

„Veränderungen gelingen, wenn Menschen sich dafür begeistern und positiv dahinter stehen. Wir möchten gerne untersuchen, was… weiter

16. August 2017

Unternehmenskultur: Der Unterschied in Change-Projekten

Kultur setzt Handlungsrahmen und Maßstäbe

Wiesbaden, 16. August 2017 – Organisationen befinden sich zunehmend in einem Spannungsfeld: Sie müssen Bestehendes ständig optimieren aber gleichzeitig grundlegend Neues schaffen. Nur so können sie mit den dynamischen Markt-entwicklungen Schritt halten. Die Sicherheitskultur, die sich auf die Optimierung des Bestehenden fokussiert steht im Widerspruch zu der Risikokultur, die Innovationen fordert. „Unternehmen müssen Innovation und Optimierung von Bestehendem vereinen. Sie brauchen eine balancierte Change-Kultur, um den scheinbar paradoxen Anforderungen von Innovation und Optimierung gerecht zu werden. Unternehmen mit einer gut entwickelten Change-Kultur werden im Wettbewerb die Nase deutlich vorn haben“, sagt Claudia… weiter

4. Juli 2017

Change-Projekte belasten Mitarbeiter enorm

Unternehmen müssen verstärkt reagieren – sonst droht ein Kollaps

Wiesbaden, 4. Juli 2017 – Mit dem jüngsten Change-TED hat Mutaree die Frage gestellt „Macht Change krank“. Die Hälfte aller 271 Befragten gab an, dass sie durchschnittlich 60 Prozent und mehr ihrer regulären Arbeitszeit für Change-Projekte aufwenden, bei gleichbleibendem Druck im Tagesgeschäft. Tendenz steigend. 53 Prozent sagten, dass der Erfolg der Change-Projekte sehr hohe Bedeutung habe. 79 Prozent gaben an, dass sie trotz dieser enormen zusätzlichen Belastung durch Change-Projekte keine Entlastung im Tagegeschäft bekommen. „Diese Ergebnisse sind alarmierend. Wenn sich an diesem Zustand nichts ändert, führen die notwendigen Change-Projekte der Unternehmen zwangsläufig zum Kollaps. Nichts tun… weiter

17. Mai 2017

Gesucht: Change-Professionals

Fünf wichtige Kompetenzen in der Veränderungssituation

Wiesbaden, 17. Mai 2017– Change ist Alltag in den Unternehmen und muss wie das Tagesgeschäft funktionieren. Je komplexer das Veränderungsvorhaben, desto wichtiger ist es, über Change Kompetenzen und Ressourcen zu verfügen. „Change Projekte sollten sich für alle Betroffenen normal anfühlen und weder Angst noch Schreckstarre auslösen. Gefragt sind professionelle Change Treiber, die den Prozess entsprechend organisieren und koordinieren. Sie entscheiden in hohem Maße mit über Erfolg oder Misserfolg und sind intern schwer zu besetzen. Die Herausforderung ist, professionelle Ressourcen zur Gestaltung der Zukunft zu stellen und dabei gleichzeitig das Tagesgeschäft zu meistern“, sagt Claudia Schmidt,… weiter

27. April 2017

Unternehmen brauchen eine langfristige Change-Strategie

Externe Beratung oder nachhaltige interne Qualifizierung?

Wiesbaden, 27. April 2017 – Veränderungen sind inzwischen der Normalzustand. Mitarbeiter und Führungskräfte brauchen Change-Kompetenzen, um alle bevorstehenden notwendigen Veränderungen gelassen, erfolgreich und nachhaltig gesund zu bewältigen. „Externe Change-Beratung ist eine Möglichkeit, die erforderliche Change-Kompetenz kurzfristig und geballt an Bord zu holen. Interne Qualifizierung hingegen ist eine nachhaltige Lösung, um langfristig verfügbares Change-Know-how in den eigenen Reihen aufzubauen. Der Aufbau einer internen Change-Beratungseinheit befähigt Unternehmen, die zunehmend erforderlichen Anpassungen gut zu bewältigen“, rät Claudia Schmidt, Geschäftsführerin der Mutaree GmbH.

Extern oder… weiter

5. April 2017

Mutaree fragt: Gefährden Change-Projekte die Gesundheit?

Change-TED 3: Veränderungsprojekte aus der Sicht der Betroffenen

Wiesbaden, 5. April 2017 – Unternehmen müssen ihre Leistungen und Produkte permanent weiterentwickeln, um den wachsenden und wechselnden Anforderungen der Märkte gerecht zu werden. Jedoch betreffen die Veränderungsprozesse nicht nur Strukturen und Prozesse – sie betreffen vor allem auch die Mitarbeiter. Ansprüche und Erwartungen steigen. Dabei werden individuelle Konsequenzen und mögliche weitere Folgen für die Mitarbeiter oft zu wenig berücksichtig. „Unternehmen stehen unter Veränderungsdruck, dabei spielt die Gesunderhaltung der Mitarbeiter oftmals keine Rolle mehr. Macht Change auf Dauer krank? Unsere bisherigen Studien geben erste Hinweise darauf. Mit diesem Change-TED wollen wir den… weiter

22. März 2017

Unternehmen brauchen mehr Change-Kompetenzen

Mutaree bietet Aus- und Weiterbildung für interne Berater

Wiesbaden, 22. März 2017 – Die Fähigkeit einer Organisation, sich immer neuen Rahmenbedingungen anzupassen, entscheidet über ihren Erfolg. Change-Management ist längst keine Projektaufgabe mehr. Es ist ein Handwerk, das sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiter beherrschen müssen und das man erlernen kann. Unternehmen sind gut beraten, Change-Kompetenzen aufzubauen, die jederzeit abrufbar sind. „Unternehmen stehen beinahe konstant unter Veränderungsdruck. Dabei wird es für Organisationen immer wichtiger, das Change-Know-how nachhaltig im Unternehmen zu verankern. Eine interne Beratungseinheit, spezialisiert auf die Unterstützung von Veränderungsprozessen, kann langfristig helfen, den Change erfolgreich… weiter

8. März 2017

Macht Change krank? Change-Qualifizierung kann vorbeugen

Change-Projekte belasten die Gesundheit der Mitarbeiter

Wiesbaden, 8. März 2017 – In der jüngsten Umfrage der Mutaree GmbH „Wie viel Change ist machbar“ gaben 30 Prozent der Befragten an, dass in ihrem Unternehmen in diesem Jahr mehr als zehn Veränderungsprojekte parallel geplant sind. Dabei steht die Gesundheit der Mitarbeiter nicht im Fokus. Für nur 26 Pro-zent der Befragten hat die Gesunderhaltung ihrer Mitarbeiter eine hohe Bedeutung. Und dabei bringen  Veränderungen immer eine außerordentliche Bean-spruchung von Führungskräften und Mitarbeitern mit sich. Verunsicherung, Zeitdruck, Arbeitsverdichtung, Überforderung, Erfolgsdruck bei Beibehaltung gleichbleibender Qualität im Tagesgeschäft. „Die Facetten in einem Veränderungspro-zess werden in den meisten… weiter