Change-TED

Studien

Mit dem Change-TED veröffentlicht Mutaree kürzere Untersuchungen zu aktuellen Fragen und Themen des Change-anagements. Die Untersuchungen sind im Vergleich zur Change-Fitness-Studie und zum Change-Barometer deutlich kürzer und liefern Antworten auf brisante und aktuelle Fragestellungen.

Change-TED No 5 - Ist Change menschlich?

Mutaree will wissen, ob Menschlichkeit im Change eine Rolle spielt.

Menschen sind die Gestalter der Veränderungserfolge, nicht die Technik. Doch jeder Mensch hat individuelle Bedürfnisse - gerade in Veränderungssituationen. Können oder wollen die Organisation auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter reagieren? Wie viel kann und muss jeder Einzelne dazu beitragen, dass Bedürfnisse kommuniziert, erkannt und erfüllt werden? In unserer neuen Umfrage möchten wir untersuchen, ob Menschlichkeitund individuelle Bedürfnisse in Organisationen eine Rolle spielen dürfen. Welche Faktoren begünstigen Menschlichkeit, welche sind hinderlich? Oder müssen Unternehmen nur zahlenorientiert agieren, um die richtigen Ergebnisse zu liefern?

Machen Sie mit! Und hier geht es zur Befragung:
Change-TED No 5 - Ist Change menschlich

Change-TED No 4 – Kann Change Spaß machen?

Change hat Erfolg, wenn die Bedürfnisse der Mitarbeitern erfüllt sind. Der aktuelle Change-TED fragte seine Teilnehmer, ob Change Spaß machen kann. 99 Prozent aller Teilnehmer antworteten: „Ja, Change kann Spaß machen“. In diesem Antwortverhalten der 212 Führungskräfte und Mitarbeiter liegt für die Unternehmen eine große Chance. Unternehmen können ein großes Potential heben, wenn sie die Bedürfnisse der Menschen ernst nehmen und berücksichtigen. Das Untersuchungsergebnis zeigt, welche Bedürfnisse Mitarbeiter und Führungskräfte gerade in Veränderungssituationen haben. Leider belegt das die Untersuchung auch, dass diese Bedürfnisse bislang unzureichend gedeckt werden.

Hier finden Sie die Ergebnisse zum Change-TED No 4:
Change-TED No 4 - Kann Change Spaß machen.pdf

Change-TED No 3  - Gefährden Change-Projekte die Gesundheit?

Mit dem jüngsten Change-TED wurde die Frage gestellt „Macht Change krank“. Die Hälfte aller 271 Befragten gab an, dass sie durchschnittlich 60 Prozent und mehr ihrer regulären Arbeitszeit für Change-Projekte aufwenden, bei gleichbleibendem Druck im Tagesgeschäft. Tendenz steigend. 53 Prozent sagten, dass der Erfolg der Change-Projekte sehr hohe Bedeutung habe. 79 Prozent gaben an, dass sie trotz dieser enormen zusätzlichen Belastung durch Change-Projekte keine Entlastung im Tagegeschäft bekommen. „Diese Ergebnisse sind alarmierend. Wenn sich an diesem Zustand nichts ändert, führen die notwendigen Change-Projekte der Unternehmen zwangsläufig zum Kollaps. Nichts tun ist keine Lösung.

Hier finden Sie die Ergebnisse zum Change-TED No 3:
Change-TED No 3 - Macht Change krank.pdf

Change-TED No 2 - Wie viel Change ist machbar?

Die Herausforderung von Change-Projekten liegt darin, die Veränderungen so umzusetzen, dass alle davon profitieren: die Kunden, das Management, die Mitarbeiter und die Eigentümer. Die Ergebnisse des Change-TED No 2 zeigen, dass dies leider in den seltensten Fällen gelingt. Change-Projekte stehen in einem immensen Spannungsfeld: knappe Ressourcen, Leistungsdruck, Überforderung. Die Gesundheit der Mitarbeiter steht dabei nicht im Fokus. Für nur 26 Prozent der Befragten hat die Gesunderhaltung der Mitarbeiter eine hohe Bedeutung.

Der Change-TED No 2 stellte Fragen rund um das Thema „Wieviel Change ist machbar“ -  241 Teilnehmer nahmen an der Umfrage teil, darunter 191 Führungskräfte aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen.

Hier finden Sie die Ergebnisse zum Change-TED No 2:
Change-TED No 2 - Wie viel Change ist machbar.pdf

Change-TED No 1 - Leadership im Change

Die digitale Transformation scheint in den Unternehmen angekommen zu sein. Aber was bedeutet das für die Führung und gibt es Unterschiede zwischen Top Management und Mittel Management. Auf diese Fragen wollten wir mit dem Change-TED“ Antworten finden. Dazu wurden 79 Top-Führungskräfte verschiedener Branchen befragt.

Hier finden Sie die Ergebnisse zum Change-TED No 1:
Change-TED No 1 - Leadership im Change.pdf [0,5 MB]